Feuerwehrhaus West 
Schrozberg - Bartenstein

 

Bauherr
Stadt Schrozberg

 

Standort
Schrozberg - Bartenstein

 

Fertigstellung
2021

 

Nutzfläche
340 qm

 

Projektteam
Rafael Grups, Claus Thümmel, Artur Schugk

 

Leistungen
Entwurf, Genehmigung, Ausführungs- und Detailplanung, Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung 

 

Projektbeteiligte
IB Sausele, IB Göggerle, Pfahler+Schweizer, Bauunternehmen Wengertsmann, Klöpfer Holzbau, Reinhardt Holzbau, Ackermann Fensterbau, Wirsching, Karl-Schmidt, TFM Estrich, 

 

Die Stadt Schrozberg plant – aufgrund der vorliegenden Feuerwehr Bedarfsplanung - die Zusammenlegung der drei Feuerwehr Abteilungen Bartenstein, Riedbach und Ettenhausen an einem neuen gemeinsamen Standort in Bartenstein.

Das erforderliche Raumprogramm wurde in ein kompaktes Raumkonzept übertragen und unterschreitet die Flächenvorgaben der DIN 14092 im Bereich der Umkleiden aufgrund der klaren Erschließungsstruktur. Der gut zonierte Grundriss soll eine wirtschaftliche Errichtung ermöglichen.
Die Gebäudeform soll – wie auch der Grundriss – kompakt gestaltet werden um eine wirtschaftliche Bauweise zu ermöglichen.

Da die Fahrzeughalle 4.00 m lichte Höhe aufweisen und stützenfrei überspannt werden muss, ergeben sich unterschiedliche Höhenanforderungen der Gebäudeteile.
Die Dachform folgt der Höhenentwicklung des Geländes bzw. der Niederstettener Straße.

Das Gebäude ist als gedämmte Holzrahmenkonstruktion geplant. Die Fahrzeughalle wird mit Brettschichtholzträgern überspannt. Das restliche Dach wird als Sparrendach ausgeführt.
Die Fahrzeughalle soll innen mit „einfachen“ Holzwerkstoff Oberflächen nachhaltig ausgestattet werden.


Tags: Neubau, öffentlich